Autofolierung, Beschriftung, Scheibentönung, Schriftzug, Folierung, Chiptuning, Car wrapping in Salzburg Pongau Folierung Salzburg Autofolierung Salzburg Fahrzeugbeschriftung Salzburg Fahrzeugbeschriftungen Salzburg Beschriftungen Salzburg Textildruck Salzburg Folierungen St.johann im Pongau Autofolierung St.johann im Pongau Beschriftung st.johann im Pongau Beschriftungen st.johann im Pongau Beschriftung Pongau Beschriftungen Pongau Textildruck st.johann im Pongau Textildruck Pongau Druck Salzburg Fahrzeugfolierung Salzburg Fahrzeugfolierung Pongau Fahrzeugaufbereitung Lackpolitur Innenreinigung Sitze Shamponieren-Himmel Plastikteile aufwerten Lederpflege Motorpflege Lackversiegelung Nanoversiegelung Hartwachspolitur Teppichreinigung im Innenraum

Nr.1 in Salzburg

WIR FOLIEREN SIE PROFITIEREN

Get Adobe Flash player

News

  • Unser neues Promotionvideo:

  • Öffnungszeiten:
    • MO - FR: 07:00 - 18:00
    • SA:          07:00 - 14:00

  • Kooperationspartner von
  • Partner

 

  • über 10 Jahre 
  • Richtpreise für Scheibentönung
  • neu im Programm "Erstellung von Homepages"
  • Dauertiefpreis:

    + Scheibentöung für KFZ-Fahrzeuge ab sagenhafte 149 €

  • Aktion:

    + Steinschlagschutzfolie für Fahrzeuge
    + Fenstertönungen für Immobilien, Häuser

  • FAQ_Garantie zum download:

    Hinweise FAQ Garantie

  • Galerie online
  • neue Homepage online


Galerie

Kontakt



Chameleon Wrapping Company

Niedernfritzerstraße 121

A-5531 Eben im Pongau



Mario Auer

Tel: +43 664 5448292


email: office@chameleon-wrapping.at 



Allgemeine Geschäftsbedingungen

der Chameleon wrapping company, Niedernfritzerstraße 121, 5531 Eben im Pongau im folgenden AN, für die Durchführung von Autofolierungen. 

  1. Auftragserteilung

    Die Leistungen des AN sind auf der Website des AN
    www.chameleon-wrapping.at beschrieben.
    Der Auftraggeber (AG) erhält eine Durchschrift des Auftrages.
    Der AG bevollmächtigt den AN mit dem Fahrzeug im erforderlichen Ausmaß zu fahren.
     
  1. Kostenvoranschläge

    Kostenvoranschläge des AN sind nur verbindlich, wenn dies auf denselben ausdrücklich vermerkt ist.
     
  1. Ort der Leistungserbringung, Fertigstellung, Abholung

    Ort der Leistungserbringung ist der Firmensitz des AN in 5531 Eben im Pongau
    ,  Niedernfritzerstraße 121.

    Der im Auftrag angegebene Fertigstellungstermin ist unverbindlich, sofern nicht ausdrücklich, schriftlich anders vereinbart. Der Fertigstellungstermin verschiebt sich in jeden Fall bei Eintritt unerwarteter und unvorhergesehene Ereignisse, Fälle höherer Gewalt oder Betriebsstörungen ohne Verschulden des AN.

    Bei Verzug des AG mit der Abholung des Fahrzeuges ist der AN berechtigt, für die Dauer der Überschreitung eine ortsübliche Standgebühr zu verlangen. Der AN ist berechtigt, das Fahrzeug im Freien abzustellen. Die Haftung des AN ist in diesem Fall auf grobe Fahrlässigkeit oder Vorsatz beschränkt.

    Der AN hat einen Anspruch bei Überschreitungen eines fix zugesagten Fertigstel­lungs­termins auf Schadenersatz nur dann, wenn die Überschreitung auf ein grobes Verschulden des AN zurückzuführen ist. 


  1. Preis

    Der im Auftrag angegebene Preis ist ein Fixpreis für die dort vereinbarte Leistung.

    Sollte dieser Preis aufgrund nicht vorhersehbar und erwartbar gewesener, vom AN nicht zu verantwortender Umstände eine Änderung erfahren, ist der AN zur entsprechenden Anpassung berechtigt, dies jedoch nur dann, wenn er vorgehend den AG verständigt und dessen Zustimmung eingeholt hat.

    Sofern nicht ausdrücklich ausgewiesen, verstehen sich sämtliche Preise als Nettopreise, d.h. zuzüglich der gesetzlichen Umsatzsteuer.


  1. Zahlung

    Der Rechnungsbetrag ist bei Abnahme des Fahrzeuges und Übergabe der Rechnung in bar zur Zahlung fällig, es sei denn, dass mit dem AN eine Zahlungsfrist oder die Zahlung mit Erlagschein vereinbart wurde. In diesem Fall beträgt, wenn nicht anders vereinbart, die Zahlungsfrist von einer Woche, netto ohne Abzug. Skontoabzüge sind nur berechtigt, wenn diese ausdrücklich vereinbart wurden.

    Gegen Ansprüche des AN kann der AG nur dann aufrechnen, wenn die Gegenforderung des AG unbestritten ist, oder ein rechtskräftiger Titel vorliegt.
     


  1. Zurückbehaltungsrecht

    Dem AN kommt am Fahrzeug ein Zurückbehaltungsrecht für die von ihm erbrachten Leistungen (auch für eine allfällige Standgebühr) zu, wenn es sich um ein unternehmensbezogenes Rechtsgeschäft handelt, besteht zusätzlich das unternehmerische Pfandrecht. Der AN ist nur gegen Bezahlung seiner Ansprüche verpflichtet, das Fahrzeug an den AG zu übergeben.
     


  1. Mängel

    Mängel können lt. den beigefügten Garantiebestimmungen geltend gemacht werden.
     


  1. Haftung

    Der AN haftet nicht für den Verlust, das Abhandenkommen oder eine allfällige Beschädigung von im Fahrzeug zurückgelassenen Gegenstände.

    Soweit rechtlich zulässig, wird die Haftung des AN auf grobe Fahrlässigkeit und Vorsatz eingeschränkt.
     


  1. Gerichtsstand

    Soweit zulässig, wird als Gerichtsstand für allfällige Streitigkeiten aus dem Vertragsverhältnis das sachlich zulässige Gericht am Sitz des AG vereinbart.

    Auf die Vereinbarung ist österreichisches Recht anzuwenden, dies gilt auch für Kollisionsnormen.